ClubMail.de

Humor - Dies & Das
© 2000 by WESTBEAT.de
   
   
    Allohol | Coole Sprüche | Dies & Das | Gedichte | Klo-Sprüche | Manta Manta | Schön Blond    
    Schweinskram | SMS | Tierisch Gut | Vorsicht Polizei | Zitate    
204. Kommt der Ehemann nach Hause: "Frau, wir haben im Lotto gewonnen! Pack die Koffer!" Darauf seine Frau: "Sommer oder Winter-kleidung?" Darauf er: "Ist mir scheiß egal! Hauptsache du bist in 10 Minuten verschwunden!"
   
202. "Nehmt ihr noch Müll mit?" brüllt die Frau im Bademantel und mit Lockenwickler im Haar dem Müllauto zu. "Aber sicher," ruft der Fahrer, "spring hinten rein!"
   
200. Ein Mann fährt eine steile Bergstraße hinauf. Eine Frau fährt dieselbe Straße hinunter. Als sie sich begegnen, lehnt sich die Frau aus dem Fenster und schreit: "SCHWEIN!!!" Der Mann schreit sofort zurück: "SCHLAMPE!!!" Beide fahren weiter... als der Mann um die nächste Kurve biegt, rammt er ein Schwein, dass mitten auf der Straße steht... Wenn Männer doch nur zuhören würden!!!
   
198. Klein Siegfried zu seinem Vater: "Warum dreht sich eigentlich die Erde?" - "Du warst doch nicht etwa an meiner Wodka-Flasche?!"
   
196. Ein vornehmer Mexikaner kommt nach Chicago, um seine Herde zu verkaufen. Im Hotel fragt ihn der Mann an der Rezeption nach seinem Namen. "Don Miguel des Santa Anna Tierra Fuente y los Indios de Aragon!" - "OK", sagt der Hotelportier, "Ihr könnt alle reinkommen, Jungs. Der letzte macht die Tür zu!"
   
194. Karin fragt in der Tierhandlung: "Würden sie mir für diesen Papagei einen anderen geben?" - "Warum denn das?" - "Ich hab 'nen neuen Liebhaber, und Koko weiß zuviel!"
   
192. In der Zoo-Handlung. "Sagen Sie, haben sie auch einen Affen?" fragt der Kunde. Darauf der Verkäufer: "Warten sie kurz, mein Chef kommt gleich zurück!"
   
190. "Herr Ober, was sagen Sie zu der Fliege in meiner Suppe?" - "Nichts, die versteht mich ja doch nicht!"
   
188. Ich hätte gern den entzückenden Minirock aus Leder rechts vorne in ihrem Schaufenster", sagt die Kundin zur Verkäuferin in der Boutique. "Gewiß, mein Fräulein", antwortet die Verkäuferin. "Aber das ist kein Minirock, das ist ein Gürtel!"
   
186. "Wieso ist eigentlich deine Verlobung mit Petra in die Brüche gegangen?" - "Eigentlich nur, weil ich ihr sagte, daß ihre Strumpfhose Falten wirft." - "Na und?" - "Sie hatte gar keine an!"
   
184. Stehen zwei Kinder eine Stunde lang an einer Straße, und sehen einem Dachdecker bei der Arbeit zu. Da knufft das eine Kind das andere in die Seite und sagt: "Komm, wir gehen, der fällt ja doch nicht runter!"
   
182. Ein Junggeselle geht in einen Buchladen und kauft sich ein Kochbuch. Am nächsten Tag ist er wieder da und reklamiert das Werk. "Das Buch ist unbrauchbar", sagt er, "alle Rezepte beginnen mit dem Satz: 'Man nehme einen sauberen Topf...'!"
   
180. Eine alte Dame fährt mit ihrem Auto auf der Landstraße. Plötzlich sieht sie Arbeiter, die einen Strommast hinaufklettern. "Angsthasen!" schimpft sie, "so schlecht fahre ich doch nun auch wieder nicht!"
   
178. Fragt der kleine Peter: "Du Mutti, können Engel fliegen?" - "Natürlich mein Kind." - "Daniela aber nicht!" - "Daniela ist ja auch kein Engel, sondern unser Hausmädchen." - "Aber Vati hat neulich 'mein süßer Engel' zu ihr gesagt." - "So? Das ist was anderes. Dann fliegt sie natürlich!"
   
176. Treffen sich zwei Schwerhörige: "Na, Jupp, gehst du spazieren?" - Schüttelt der andere den Kopf: "Nein, ich geh bloß spazieren." - "Ach so, und ich hab gedacht, du gehst spazieren."
   
174. Ein Student, der im Examen durchgefallen war, telegrafierte an seinen Bruder: "Nicht bestanden. Bereite Vater vor!" Der Bruder telegrafierte zurück: "Vater vorbereitet. Bereite dich vor!!!"
   
172. Wo endet der Aberglaube der Angestellten und Beamten schlagartig?
Beim 13. Monatsgehalt!
   
170. Ein Mann betritt das Krankenzimmer: "Wie groß sind sie?" Darauf der Patient: "1,82 Meter, Herr Doktor." - "Ich bin nicht ihr Doktor, ich bin der Schreiner!"
   
168. Treffen sich zwei alte Schulfreunde. Fragt der eine: "Warum bist du denn so dünn geworden?" - "Naja, ich komme von der Arbeit nach Hause, guck in den Kühlschrank - nichts drin, da geh ich eben ins Bett. Aber warum bist du denn so dick geworden?" - "Tja, bei mir ist es genau umgekehrt: Komm von der Arbeit, guck ins Bett - nichts besonderes drin, da geh ich halt zum Kühlschrank."
   
166. Die Klasse sucht nach gleichen Begriffen. "Mensch und Mond sind gleich!" behauptet Thomas. "Wieso das denn?" fragt die Lehrerin verdutzt. Thomas: "Beide zeigen ihr wares Gesicht wenn sie voll sind!"
   
164. Fragt der Kunde im Blumenladen: "Sind die Blumen dort drüben künstlich?" Meint die Verkäuferin: "Natürlich künstlich." - "Was? Natürlich oder künstlich?" - "Künstlich natürlich." - "Ähm, gute Frau, was denn nun: künstlich oder doch natürlich?" Verkäuferin genervt: "Das sagte ich ihnen doch schon, natürlich künstlich...!"
   
162. Der Reporter interviewt den berühmten Kriminalschriftsteller: "Welches war denn ihr raffiniertestes Werk?" - "Meine Steuererklärung!"
   
160. Fragt der Lehrer: "Warum werden wohl im Winter keine Häuser gebaut?" Antwortet die kleine Ulla: "Weil den Maurern in der Kälte die Bierflaschen platzen würden."
   
158. Patient zum Arzt: "Meinen sie, das die Operation unbedingt notwendig ist? Sie ist so teuer." Meint der Arzt: "Wollen sie lieber beerdigt werden?" - "Nein, nein. Aber ich möchte nicht zweimal bezahlen."
   
156. "Was ist ihr Freund von Beruf?" fragt der Doktor nach der Untersuchung die junge Patientin. "Baumeister, Herr Doktor." - "Sehr gut. Dann sagen sie ihm mal, er hätte bei ihnen einen Grundstein gelegt!"
   
154. Zwei Freundinnen unterhalten sich über ihre Probleme. Fragt die eine: "Hat dein Mann im Kleiderschrank schon mal einen Fremden gefunden?" Lacht die Freundin: "Nein, bisher waren es nur Bekannte von ihm!"
   
152. "Verehrter Professor, sie müssen sich irren, denn bevor ich zu ihnen kam, war ich bereits bei drei anderen Ärzten, und alle haben eine andere Diagnose gestellt." - "Das mag ja sein, aber die Autopsie wird beweisen, daß ich recht hatte."
   
150. Kommt ein Mann mit 'nem Frosch aus seinem Kopf zum Arzt. Fragt der Arzt: "Was kann ich denn für sie tun?" Darauf der Frosch: "Ich hab mir da was eingefangen!"
   
148. Der Bundestagsabgeordnete liegt im Krankenhaus und erhält von seinem Kollegen ein Telegramm: "Wir wünschen ihnen mit 52 zu 11 Stimmen eine Gute Besserung!"
   
146. "Du, Mami, der Lehrer hat mich heute gefragt, ob ich noch mehr Geschwister hätte?" - "Und hast du ihm gesagt, daß du ein Einzelkind bist?" - "Aber ja." - "Und was hat er darauf geantwortet?" - "Er hatt gesagt: Gott sei Dank!"
   
144. "Liebling, im Büro haben meine Kollegen gesagt, daß ich ganz tolle Beine hätte!" Meint er nur brummend: "Ach ja, und von deinem fetten Arsch haben sie nicht gesprochen?" Sie: "Nein, von dir war nicht die Rede!"
   
142. Wendet sich der Pastor während der kirchlichen Trauung verärgert an den Bräutigam: "Junger Mann, ich bin es gewohnt, daß man auf meine Frage mit einem klaren 'Ja' antwortet und nicht mit einem 'Meinetwegen'!"
   
140. Kunde zum Friseur: "Einmal rasieren bitte!" - "Entschuldigen sie bitte, waren sie schon mal bei uns?" - "Nein, nein, das Ohr habe ich bei einem Verkehrsunfall verloren!"
   
138. Bei einer winzigen Firma installieren gerade mehrere Fachleute einen nagelneuen Computer. Kopfschüttelnd steht der Geschäftsführer daneben und betrachtet die zahllosen Kabel und Stecker. "Nicht zu fassen, welche Technik nötig ist, um so eine Pfeife wie Krause zu ersetzen!"
   
136. Werner zu seinem Freund: "Gestern habe ich geträumt, du hättest mir tausend Mark geschenkt." Meint sein Freund nur großzügig: "Die kannst du natürlich behalten!"
   
134. Eine entzückende Sekretärin in der Werbeagentur trägt ein aufregendes Dekollete. Ihr Chef fragt sie eines Morgens: "Sagen sie, ist das eigentlich zu verkaufen?" Die Kleine empört: "Nein, natürlich nicht!" Darauf der Chef: "Dann hören sie auch auf, dafür zu werben!"
   
132. Der Coach nach dem Spiel zum Schiedsrichter: "Wie heißt denn ihr Hund?" Der Schiedsrichter: "Ich habe gar keinen Hund!" Darauf nur der Coach: "Was denn, so blind und keinen Blindenhund???"
   
130. Mit einer Stunde Verspätung kommt er ins Büro, über und über mit Pflaster beklebt. "Ich bin aus dem Fenster gefallen", jammert er. "Na und", knurrt der Chef, "das dauert doch keine Stunde!"
   
128. Zwei Kolleginnen unterhalten sich. "Stell dir vor, mein Freund hat mich verlassen", klagt die eine. "Dabei sagte er immer, er würde für mich bis ans Ende der Welt gehen!" Meint die andere spitz: "Vielleicht ist er ja schon unterwegs...?"
   
126. Ein Inder steht vor seinem Haus und schüttelt einen Teppich aus. Ein Passant schaut sich das einen Augenblick an und fragt den Inder: "Na, will er nicht anspringen?"
   
124. Der Apotheker läuft dem Kunden hinterher und ruft: "Halt, ich habe ihnen versehentlich Arsen statt Aspirin gegeben!" Der Kunde erstaunt: "Gibt es denn da einen Unterschied?" Der Apotheker: "Und ob. Arsen kostet 5 Mark mehr!"
   
122. Die Frau zum Ehemann: "Warum schlägst du plötzlich Salto?" Der Mann: "Ich habe vorhin meine Medizin genommen, aber ich habe vergessen, sie vorher zu schütteln!"
   
120. "Wie geht es eigentlich deinem Mann?" - "Der ist bei der Kripo." - "Und, wie gefällt es ihm dort?" - "Keine Ahnung, sie haben ihn erst vor einer Stunde abgeholt!"
   
118. Wie reagiert man, wenn eine Blinder nach dem Weg fragt? Man führt ihn an eine Litfaßsäule und sagt: "Immer an der Wand entlang!"
   
116. "Mein Name ist Lang!" - "Egal, ich habe Zeit!"
   
114. Treffen sich ein Dicker und ein Dünner. Der Dicke zum Dünnen: "Wenn man dich sieht, denkt man, wir haben eine Hungersnot." Darauf der Dünne: "Und wenn man dich sieht, weiß man, daß du Schuld warst!"
   
112. Kater Max macht die ganze Gegend unsicher, er jagt die Straßen hinab, die Treppen hinauf bis auf die Dachböden und hinunter in den Keller. Ein Nachbar, den das stört, klopt beim Besitzer an und sagt: "Ihr Kater wetzt herum wie verrrückt." - "Ich weiß", räumt der Mann ein. "Er ist gerade kastriert worden und jetzt löst er alle seine Verlobungen auf!"
   
110. Lehrer zu seiner Klasse: "Zum Kuckuck nochmal, ihr sollt euch doch in der Pause nicht zum Fenster hinauslehnen! Da fällt mal einer hinaus, und dann will es wieder keiner gewesen sein."
   
108. Kommt ein Privatpatient zum Arzt und sagt: "Herr Doktor, was kostet es, wenn sie mir zwei Fragen beantwoten?" - "Das kostet 200 Mark!" - "Ist das nicht ein bißchen teuer?" - "Ja schon, und wie lautet ihre zweite Frage?"
   
106. "Warum hat der Chef dich denn gefeuert?" - "Ich habe ihm ein Kissen auf den Stuhl gelegt!" - "Aber das ist doch nichts schimmes, im Gegenteil sogar!" - "Wie mann es nimmt. Es war aber ein Stempelkissen!"
   
104. Ein junges Ehepaar, das sich sehr oft streitet, geht in ein Restaurant. Plötzlich läßt der Kellner das Tablett mit dem Geschirr fallen - und die Scherben klirren. "Hör mal," meint der Gatte, "sie spielen unser Lied!"
   
102. Ein junger Mann in der Boutique: "Ich möchte gerne ein tolles Geschenk für eine attraktive junge Frau!" Fragt die Verkäuferin: "Denken sie an etwas Bestimmtes?" Antwortet der Mann: "Deswegen brauche ich das Geschenk!"
   
100. Der Bauer vor dem Grab jammert vor sich hin: "Du bist zu früh gestorben!" Eine Frau, die nebenan das Grab pflegt, meint mitleidig: "Trauern sie um ihre Frau? Sicher haben sie sie recht gerne gehabt?" Darauf der Mann: "Nein, meine Frau lebt noch, hier liegt ihr erster Mann!"
   
98. "Was glaubst du wohl wiegt dieser dicke Fischhändler dort drüben?" - "Keine Ahnung..." - "Na, Fische!!!"
   
96. Wundert sich ein Besucher im Wachsfigurenkabinett: "Das sollen Wachsfiguren sein? Seit meinem letzten Besuch sind die aber kein Stück gewachsen!"
   
94. "Glauben sie als Akademiker an intelligentes Leben auf der Erde?" - "Ja, ich glaub schon, daß es sowas hier gibt, aber mein Besuch ist bald vorbei."
   
92. Zwei Gelegenheitsdiebe werden aus dem Zuchthaus entlassen. Fragt der eine: "Nehmen wir einen Bus?" Der andere entsetzt: "Biste verrückt, wer kauft uns den denn ab?"
   
90. "Bei uns kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch!" - "Bei uns auch nicht, wenn wir vorsichtig einschenken!"
   
88. Eine Kleinanzeige mit drei Lügen: Ehrlicher Pole mit eigenem Auto sucht Arbeit.
   
86. Zwei Erbsen gehen den Flur entlang. Meint die eine: "Oh, da kommt eine Trepp-epp-epp-epp..."
   
84. Was sind einhundert Politiker auf dem Grund des Meeres? Ein guter Anfang!
   
82. Was singen die englischen Rinder?
Du mußt ein Schwein sein auf dieser Welt..."
   
80. "Daß du im Schlaf redest, ist doch gar nicht so schlimm." - "Ja schon, aber das ganze Büro lacht über mich!"
   
78. Kasperletheater im Altersheim: "Seid ihr auch alle dahaa???" - "Jahaa!" - "Aber nicht mehr lange!"
   
76. "Papi, was ist ein Vakuum?" - "Kind, ich hab
es im Kopf, aber ich weiß nicht, wie ich es dir erklären soll!"
   
74. "Willst du nicht den Fernseher anstellen?" fragt die Braut den Bräutigam in der Hochzeitsnacht. "Warum das Liebling?" -
"Weil es höchste Zeit ist, daß du irgendetwas anstellst!"
   
72. Ein Mann betritt den Fotoladen und verlangt einen Film. "24 x 36 ?" fragt der Verkäufer. "864, aber wieso wollen sie das wissen?"
   
70. Lord Hanson zu seinem Diener: "James, ich sagte ausdrücklich, daß ich heute allein sein will - und jetzt ist eine Fliege im Zimmer!"
   
68. Scheinheilig ist, wenn man das ganze Jahr die Pille nimmt und zu Weihnachten singt: "Ihr Kinderlein, kommet!"
   
66. Der kleine Jörg hat sich verlaufen. Zwei
Polizisten lesen ihn auf: "Wie heißen denn deine Eltern?" - "Mausi und Dicker!"
   
64. "Ich werde neues Leben in diesen Laden
bringen...", hatte der neue Abteilungsleiter versprochen. Er hat Wort gehalten. Drei
Sekretärinnen sind schwanger.
   
62. "Was hast du denn? Du humpelst ja!" - "Ich bin vom Baum gefallen!" - "Hoch?" - "Nein, runter..."
   
60. "Angeklagter, sie sollen gesagt haben, daß Herr Huber-Meier eine große Klappe hat!" - "Das stimmt nicht, Herr Richter. Ich habe
lediglich bemerkt, er könnte eine Banane quer essen."
   
58. Ein Amerikaner, ein Kanadier und ein Deutscher streiten sich, in wessen Land es die größten Wälder gebe. Der Amerikaner meint, in den Rocky Mountains gäbe es die größten Wälder. Der Kanadier hält es für Unsinn. Meint der Deutsche: "Hört mal, wir haben Wälder, da sind 1945 die Russen rein, und die sind bis heute da nicht wieder rausgekommen...!"
   
56. Bei einem Studenten wird eingebrochen... "Keinen Laut, ich suche nur Geld", droht der Einbrecher. "Moment", sagt der Student, "ich suche mit!"
   
54. Aus Spaß wurde Ernst. Ernst ist jetzt drei Jahre alt und kann schon sehr gut laufen!
   
52. Armloser zum Blinden: "Ich hau dir gleich
einen in die Fresse!" Der Blinde: "Das will
ich sehen!"
   
50. Was denkt ein Frauenarzt, wenn er nach
der Arbeit mit der Straßenbahn nach Hause
fährt? '...endlich Gesichter...'
   
48. Unterhalten sich zwei Masochisten: "Was wählen wir denn diesmal?" Der andere: "Kohl natürlich! Das tut vier Jahre weh!"
   
46. Susi wühlt in ihrem Kleiderschrank. "Was suchst du denn?" will die Mutter wissen. "Meinen Bikini." - "Ach, der wurde bestimmt von einer Motte gefressen!"
   
44.

Aufgebracht stürzt der Mann ins Haus und brüllt: "Haah! Ich weiß alles!" Sie bleibt ganz cool: "Ach ja? Wann war denn die Schlacht im Teutoburger Wald...?"

   
42. Helmut Kohl soll die Olympiade eröffnen. Er nimmt seinen Zettel mit seiner Rede heraus und beginnt zu lesen: "Null, null, null, null, null..." Beugt sich sein Berater zu ihm und sagt: "Aber Herr Kanzler, sie haben gerade die olympischen Ringe vorgelesen!"
   
40. Pfarrer: "Wollen sie Ihren Sohn wirklich Axel nennen, Frau Schweiß?"
   
38. "Fräulein, sind sie für den nächsten Tanz noch frei?" - "Aber ja!" - "Prima, dann können sie ja auf mein Bier aufpassen!"
   
36. "Papi, kannst du mir sagen, wie das Gehirn funktioniert?" - "Laß mich in ruhe, ich hab was anderes im Kopf!"
   
34. Der Verurteilte sitzt fest angeschnallt auf dem elektrischen Stuhl. Fragt ihn der Gefängnisdirektor: "Haben sie noch einen besonderen Wunsch?" Darauf der Verurteilte: "Ja, wenn sie mir in dieser schweren Stunde die Hand halten könnten?"
   
32. "Wie ging das Fußballspiel heute im Fernsehen aus?" - "Mit dem Schlußpfiff!" - "Dummerchen, ich meine, wieviele Tore hat es gegeben?" - "Zwei, an jedem Ende des Spielfeldes eins!"
   
30. In welcher Zeitung stehen solche Schlagzeilen wie "Mann warf Frau aus dem Fenster"? - In der Bildzeitung.
Und in welcher Zeitung stehen Schlagzeilen wie: "Frau warf Mann aus dem Fenster"? - In der "Schöner Wohnen".
   
28. Steht an der Tafel: "Und ich hab doch den Größten!" Die Lehrerin hat die Schrift von Fritzchen erkannt und sagt: "Junger Mann, Du kommst nach dem Unterricht sofort zu mir!" Fritzchen dreht sich zu den anderen um und meint: "Seht Ihr, Werbung ist alles!"
   
26. "In der Schwarzwaldklinik ist einer umgelegt worden!" - "Ist nicht möglich..." - "Doch, von Zimmer drei nach Zimmer fünf!"
   
24. Der Arzt stellt ein Rezept aus und sagt: "Die Medizin müssen sie in einem Zug nehmen!" Meint der Patient: "Das ist kein Problem, Herr Doktor, zufällig arbeite ich bei der Bundesbahn!"
   
22. "Sag mal, als Buchhalter kennst du dich bestimmt mit Soll und Haben aus, oder!?!" - "Ja natürlich, warum?" - "Tja, deine Frau soll einen anderen haben!"
   
20. "Bist du musikalisch?" - "Aber sicher, ich pfeife sogar auf meine Schulden!"
   
18. Neulich wurde auf einem Feld ein völlig
zerstückelter Mann aufgefunden: Es handelte sich um den Erfinder des
Schleudersitzes für den Hubschrauber.
   
16. "Betet ihr zu Hause vor dem Essen, Kurtchen?" "Bei uns nicht nötig, Herr Pfarrer, Mutti kocht ausgezeichnet."
   
14. Eines Tages nach dem Urlaub: "Unser Lehrling behauptet fest, unseren Direktor auf Elba gesehen zu haben!" - "Elba - ist das nicht die kleine Schwarze aus der Buchhaltung?"
   
12. Wie nennen die Kannibalen einen Rollschuh-
fahrer? Rollbraten!
   
10. Eines Tages im Beichtstuhl: "Also, Herr Pfarrer, ich bin gekommen, um zu bereuen, und nicht um anzugeben..."
   
8. Brief einer geizigen Schwiegermutter:
"Alles Gute zum Geburtstag! Hoffentlich kaufst du dir etwas schönes bla bla bla....
PS: Ich hätte dir gern 50 Mark geschickt, hatte aber den Brief schon zugeklebt!"
   
6. Leise vor sich hinfluchend sitzt ein Mann in der Badewanne: "So eine blöde Medizin - dreimal täglich acht Tropfen in warmen Wasser einnehmen."
   
4. Letzte Woche wurde einer von 'ner Dampfwalze überfahren. Der liegt jetzt im Krankenhaus, Zimmer 15 bis 23!
   
2. "Statt dich hätte ich genausogut den Teufel heiraten können", keift sie beim Ehestreit. "Das wäre aber nicht gegangen", erwidert er gelassen, "Ehen unter Geschwistern sind verboten!"
203. Ein Mann lag seit längerem im Koma, aus dem er ab und zu erwachte. Seine Ehefrau war Tag und Nacht an seinem Bett. Eines Tages, als er wieder einmal bei Bewusstsein war, deutete er ihr, näher zu kommen. Er flüsterte: "In all den schlimmen Zeiten warst Du stets an meiner Seite. Als ich entlassen wurde warst Du für mich da. Als mein Geschäft Pleite ging, hast Du mich unterstützt. Als wir das Haus verloren... Du hieltest immer zu mir. Als es dann mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst Du stets in meiner Nähe. Weißt Du was ich denke?" Ihre Augen füllten sich mit Tränen der Rührung. "Was denn, mein Liebling?" hauchte sie. "Ich glaube, Du blöde Schlampe bringst mir Pech!"
   
201. Der Arzt am Sterbebett: "Ihre Frau gefällt mir gar nicht!" Darauf der Mann: "Mir auch nicht, aber es wird ja nicht mehr lange dauern, oder?"
   
199. Schmidt! Komm an die Tafel!" ruft der Lehrer. "Ist Krank!" ruft die Klasse. "Ruhe! Das soll mir der Schmidt gefälligst selber sagen!"
   
197. Bittet die Ehefrau die hübsche Nachbarin: "Können sie sich heute auf ihrer Terasse sonnen? Es wird nämlich höchste Zeit, daß mein Mann unseren Rasen mäht!"
   
195. Was ist der Unterschied zwischen einer Jeanshose und dem Rathaus?
Bei der Jeans sitzen die Nieten an der richtigen Stelle!
   
193. Vanessa kommt zu spät zur Schule. Auf der Treppe trifft sie den Direktor. "Zehn Minuten zu spät", meint er ernst. Meint Vanessa: "Macht nichts, ich auch!"
   
191. Die Mutter kritisch zur Tochter: "Dein Badeanzug erinnert mich an einen Fremdenführer!" - "Wieso?" - "Der zeigt auch alles..."
   
189. Chef zu seiner Sekretärin: "Warum wollen sie denn plötzlich kündigen? Wir verstehen uns doch prima und ich zahle doch auch gut, oder?" - "Sicher, und das werden sie gewiß noch weitere 18 Jahre tun müssen...!!!"
   
187. Meier kommt niedergeschlagen ins Büro. "Was ist denn mit ihnen los?" fragt seine Kollegin. "Ach, der Arzt hat mir gesagt, ich muß jeden Tag drei Tabletten schlucken, und das für den Rest meines Lebens!" - "Aber viele Menschen nehmen doch heutzutage Tabletten!" - "Das schon, aber er hat mir nur fünfzehn gegeben!"
   
185. Fritzchen macht seine Schulaufgaben und seufzt. Fragt der Vater hinter seiner Zeitung hervor: "Warum seufzt du so, mein Kleiner?" - "Ach Papa, ich kann den gemeinsamen Nenner nicht finden." - "Junge, Junge", seufzt nun auch der Vater, "den haben sie doch schon zu meiner Schulzeit gesucht. Haben die den immer noch nicht gefunden?!"
   
183. Bernd wird in ein vornehmes Lokal eingeladen. Als er die Speisekarte studiert, fragt der Ober: "Möchte der Herr als Vorspeise Schnecken oder vielleicht Muscheln?" Meint Bernd empört: "Denken sie, ich bin hergekommen, um ihnen das Ungeziefer wegzuessen?"
   
181. "Ich komme, um das Waschbecken zu reparieren." - "Aber das ist doch gar nicht kaputt!" - "Ja, haben sie mich denn selber nicht angerufen, Frau Müller?" - "Müller? Ich heiße Meier! Familie Müller ist vor einem Jahr ausgezogen!" - "Das ist ja unglaublich! Erst bestellen die Leute dringend einen Klempner, und dann ziehen sie einfach um."
   
179. Eine Nonne schiebt einen Kinderwagen durch den Klostergarten. Fragt der Bischof, der gerade zu Besuch da ist: "Na, ein kleines Klostergeheimnis?" Erwidert die Nonne: "Nein, ein Kardinalfehler!"
   
177. Ein junger Mann mit der Mähne eines Steinzeitmenschen kommt ins Friseurgeschäft, geht auf den Gehilfen zu und fragt: "Waren sie das nicht, der mir das letzte Mal die Haare geschnitten hat?" - "Kann nicht sein", erwidert der Gehilfe, "ich bin erst seit acht Monaten hier."
   
175. Ein Mann fragt einen Passanten: "Sind sie Alkoholiker?"
- "Nein, wieso?" - "Dann halten sie doch bitte mal
meine Flasche Wodka, bis ich meine Schnürsenkel zugebunden habe!"
   
173. Zwei Junggesellen wohnen zusammen, fragt der eine: "Du Herbert, kann ich bitte mal deine Socken bekommen? Meine sind zerbrochen!" Antwortet der andere: "Nimm sie ruhig, sie stehen unterm Bett!"
   
171. Fragt der Religionslehrer: "Was passiert, wenn man eines der zehn Gebote bricht?" Meint ein Schüler: "Dann sind es nur noch neun!"
   
169. Ein Mann möchte sich einen Rolls Royce kaufen. Ihm fehlt aber gerade eine Mark. Da spricht er einen Mann auf der Straße an und fragt: "Könnten sie mir bitte eine Mark leihen, ich möchte mir einen Rolls Royce kaufen." Gibt ihm der Mann zwei Mark und sagt: "Bringen sie mir doch bitte auch einen mit!"
   
167. Wie heißt die Kelly Family noch?
Irische Altkleidersammlung.
   
165. Der Chefarzt zum Patienten:  "Machen sie sich keine Sorgen, in zwei Wochen sind sie aus dem Krankenhaus - so oder so!"
   
163. "Ihre Kühe sind ja so mager! Dabei weiden sie doch auf der saftigsten Wiese!" - "Seit ich den Bullen verkauft habe, fressen sie nur noch Vergißmeinnicht...!"
   
161. Der Doktor hat dem Patienten versehentlich ein Abführmittel statt des Hustensaftes verschrieben. Nach zwei Tagen fragt der Doktor: "Na, wie geht es? Husten sie noch?" - Darauf der Patient ganz ängstlich: "Ich traue mich gar nicht mehr!"
   
159. Der Richter zum Angeklagten: "Sie sind nicht geeignet, ein Fahrzeug zu führen. Sie haben innerhalb von 14 Tagen drei Fußgänger überfahren!" Fragt der Angeklagte: "Wieviele darf man denn?"
   
157. An einem nebligen Tag folgt ein Kraftfahrer den Rücklichtern seines Vordermanns. Als der plötzlich bremst, kracht es fürchterlich. Wütend schreit der Hintermann: "Was bremsen sie denn so plötzlich?" Fragt der andere: "Was suchen sie in meiner Garage?!?"
   
155. Unterhalten sich zwei Menschenfresser. "Die sind auch nicht Besser. Steht doch in der Zeitung, daß es gestern wieder einen Menschenauflauf gab!"
   
153. "In meinen Adern fließt französisches, spanisches und englisches Blut." - "Donnerwetter, da muß deine Mutter aber eine Menge Spaß gehabt haben!"
   
151. "Bitte, helfen sie mir, Herr Doktor. Mein Mann glaubt, er sei ein Rennpferd." - "Das ist ein schwieriger Fall, das kann sehr teuer werden." - "Geld spielt keine Rolle, mein Mann hat die drei letzten Rennen gewonnen!"
   
149. "Sabine, was hälst du eigentlich von der neuen Pariser Mode?" - "Nichts, ich nehme lieber weiter die Pille!"
   
147. "Liebling, wollen wir nicht wieder mal ins Kino gehen?" - "Aber Liebste, wir waren doch erst!" - "Ja, aber inzwischen gibt es Tonfilme!"
   
145. Nachdem der Kannibale den Gewichtheber überwältigt hatte, sagte er: "Aus dem mache ich 'ne Kraftbrühe."
   
143. Warum heißt der Eisbär Eisbär?
Wäre er rot, hieße er Himbär!
   
141. Was ist der Unterschied zwischen einem Trabbifahrer und einem Mantafahrer?
Beim Trabbifahrer lacht man über das Auto.
   
139. Der Kunde: "Ich hätte gern einen schicken Sportwagen für meine Frau!" Bedauert der Verkäufer: "Tut mir leid, mein Herr, aber wir machen hier keine Tauschgeschäfte!"
   
137. Die Mutter kommt ins Kinderzimmer: "Ja, was spielt ihr denn da?" - "Wir spielen Onkel Doktor!" - "Und was macht Sabine da oben auf den Schrank?" - "Die haben wir zur Erholung ins Gebirge geschickt!"
   
135. Treffen zwei Kannibalen mit einem Skelett in der Stadt auf einen Polizisten. Fragt der Polizist: "Hey, was soll das denn werden?" Meinen die Kannibalen: "Ach, das ist nur Leergut!"
   
133. Der LKW nähert sich einem Tunnel. "Mist", meint der Fahrer, "jetzt müssen wir umkehren. Der Tunnel ist nur bis 3,20 m zugelassen und mein Laster hat 3,60 m!" "Ach", sagt sein Beifahrer, "sei doch nicht so ängstlich! Gib Gas und fahr durch, es ist weit und breit kein Bulle zu sehen!"
   
131. Fragt Hans seinen Freund: "Kannst du mir mal einen Tip geben, was ich meiner Frau zum Geburtstag schenken könnte?" - "Nun ja, ich kaufe meiner Frau beispielsweise eine Kette!" - "Das ist eine prima Idee, meine läuft auch immer weg!"
   
129. "Ihre Handschrift ist ja ganz ordentlich. Können sie auch rechnen?" fragt der Chef die neue Sekretärin. "Oh ja, natürlich!" - "Sehr gut. Dann gehen sie jetzt mal in den Besprechungsraum und ziehen sich aus! Sie können damit rechnen, daß ich gleich nachkommen werde!"
   
127. "Hab ich doch gestern glatt meine Badehose im Schwimmbad verloren!" - "War sie denn so locker?" - Nee, die nicht. Aber das Mädchen, das neben mir schwamm...."
   
125. Die Mutter zu ihrem Sohn, der nicht essen will: "Du mußt Spinat essen, damit deine Backen Farbe bekommen!" Meint ihr Sohn nur trotzig: "Ich will aber keine grünen Backen!"
   
123. Der Sohn des Fußballspielers kommt am letzten Schultag nach Hause: "Gute Nachricht, Papi. Mein Vetrag für die fünfte Klasse ist um ein Jahr verlängert worden!"
   
121. "Herr Doktor, ich glaube, ich habe eine Lederallergie!" - "Ja, wie kommen sie denn darauf?" - "Immer wenn ich morgens aufwache und meine Schuhe noch anhabe, tut mir fürchterlich der Kopf weh!"
   
119. Klein-Fritzchen muß in der Schule nachsitzen, weil er im Geographieunterricht nicht gewußt hat, wo die Azoren sind. Darauf später seine Mutter: "Also, wie oft habe ich dir schon gesagt, daß du besser auf deine Sachen aufpassen sollst!"
   
117. "Wieviel ist fünf unf fünf?" Die Lehrerin sieht streng in die Runde: "Das kann man ja an den Fingern abzählen!" - "Fritzchen! Hände aus den Hosentaschen!" Kommt eine leise Antwort: "Elf?"
   
115. Zwei Autos stoßen auf der Kreuzung zusammen. Der eine Fahrer ruft sofort die Polizei an, zieht danach einen Flachmann aus der Tasche, und sagt zu seinem Unfallgegner: "Na, nehmen sie auf den Schreck erst mal einen ordentlichen Schluck!" Der andere nimmt dankend an und erkundigt sich danach: "Und sie, trinken sie nichts? - "Doch, doch. Nach der Blutprobe, mein lieber Freund!"
   
113. Eines Tages bei einer Fahrzeugkontrolle: "Ihr linkes Rücklicht brennt nicht", belehrt der Polizist den Lastwagenfahrer. Der steigt aus, geht nach hinten und bleibt fassungslos bei seinem Fahrzeug stehen. "Sehen sie, es funktioniert nicht," wiederholt der Beamte freundlich. "Zum Teufel mit dem Rücklicht", schnauzt ihn der Kapitän der Landstraße an, "sagen sie mir mal lieber, wo mein Anhänger geblieben ist!"
   
111. Ein Abbruchunternehmer ist mit seiner Frau ein paar Tage nach Rom gefahren. Gedankenverloren steht er vor dem Kolosseum. "Na", unterbricht ihn seine Frau schließlich, "was hälst du davon?" - "Ach, ich denke, in zwei Wochen hätte ich es weg."
   
109. Treffen sich zwei Fans auf einem Konzert: "Diese Konzerte werden doch immer lauter, nicht wahr?" - "Ja, danke. Und ihnen selbst?"
   
107. Bei seinem Arzt klagt der Patient über seine nachlassende Potenz. Daraufhin empfiehlt ihm der Arzt Bienenhonig. Zwei Wochen später ist der Patient wieder da und berichtet: "Summen tut er schon, nur mit dem Stechen will es noch nicht so recht klappen!"
   
105. "Mit dieser Medizin können sie die ganze Nacht durchschlafen," meint der Arzt. "Sehr schön - und wie oft muß ich die nehmen?" - "So alle zwei Stunden...!!!"
   
103. Kunde zum Gebrauchtwagenhändler: "Und was frißt der Wage?" - "30 Liter auf 100 Kilometer." - "Gut, wer so einen Appetit hat, muß gesund sein!"
   
101. Fragt der Lehrer seine Klasse: "Was ist ein Optimist?"Antwortet Klaus-Dieter: "Das ist ein Mensch, der auch über unangenehme Dinge lachen kann und selten die gute Laune verliert!" - "Gut, und was ist dann ein Pessimist?" - "Das ist der Mensch, dem die unangenehmen Dinge passieren!"
   
99. "Herr Doktor, wie lange kann ein Mensch ohne Gehirn leben?" Meint der Doktor sarkastisch: "Warten sie es doch einfach mal ab!"
   
97. Was ist der Unterschied zwischen einem Tampon und einem Handy? Das Handy ist für Archlöcher! (es gibt Ausnahmen)
   
95. "Es ist schrecklich! In meinem Beruf weiß man nie, was der nächste Tag bringt." - "Wieso? Was machen sie denn Beruflich?" - "Ich bin Meteorologe!"
   
93. Zwei Gartenlaubenbesitzer unterhalten sich. Der eine: "Die verdammten Vögel fressen mir das ganze Obst weg. Ich muß mir mal eine Vogelscheuche besorgen!" Meint der andere: "Nicht nötig, gleich kommt meine Alte in den Garten!"
   
91. Was ist der Unterschied zwischen einem Liebhaber und einem Ehemann? Tag und Nacht!
   
89. "Mutti, ich habe Muskelkater von diesen ungewohnten Bewegungen!" sagt Paulchen. Darauf die Mutter: "Was denn für ungewohnte Bewegungen?" - "Na, ich habe doch mein Zimmer Aufgeräumt!"
   
87. Zwei Gossenjungen unterhalten sich. Fragt der eine: "Was macht dein Vater?" Der andere: "Der sitzt!" - "Warum sitzt er denn?" - "Weil er gestanden hat!"
   
85. "Ich liebe Politiker auf Wahlplakaten", schwärmt Doris. "Sie sind tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen!"
   
83. "Ich habe gehört, der Rhein soll früher als Jungbrunnen bezeichnet worden sein!?" - "Ja, ein Schluck davon, und du wirst nicht mehr alt!" *1990
   
81. Spaziergänger zum Angler: "Beißen die Fische heute?" - "Nein, sie können sie ruhig streicheln!"
   
79. In der Hotelküche klingelt die Eieruhr. Der Koch nimmt einen Löffel ans Ohr und sagt: "Sie müssen sich verwählt haben, ich habe gar kein Telefon!"
   
77. Staunt der Inspektor, als er den schlafenden Kollegen sieht: "Donnerwetter, der hat sich bei uns aber schnell eingearbeitet!"
   
75. Meint ein Mann beim Seelendoktor: "Daß ich auf enlisch träume, geht ja noch, aber jedesmal dabei den deutschen Untertitel, furchtbar!"
   
73. "Warst du auch lieb in der Schule?" - "Natürlich. Was kann man denn auch großartig anstellen, wenn man den ganzen Tag in der Ecke steht?"
   
71. Herbert jammert: "Ich habe einen Holzsplitter im Finger." Lacht seine Frau nur spöttisch: "Was denn, haben wir uns mal wieder am Kopf gekrazt!?!"
   
69. "Weißt du eigentlich was Höflichkeit ist, Paulchen?" - "Na klar, das ist wenn man den Leuten nicht sagt, was man von ihnen denkt!"
   
67. "Wie lange arbeiten sie schon bei mir?" - "Fast 40 Jahre, Chef." - "Ausgeschlossen! Sie selbst sind ja kaum 50 Jahre alt!?!" - "Überstunden, Chef, alles Überstunden!"
   
65. Gespräch am Stammtisch: "Es soll Menschen
geben, die kommen mit vier Stunden Schlaf in einer Nacht aus!" Meint jemand: "Stimmt, so einen haben wir zuhause. Er ist drei Monate alt!"
   
63. Der kleine Neffe zur Tante: "Wo hast du denn den Senf?" Die Tante verständnislos:
"Welchen Senf?" Der Neffe: "Papa hat gestern gesagt, du müßtest immer deinen
Senf dazugeben!"
   
61. "Diesen Tango, mein Fräulein, könnte ich mit
ihnen bis morgen früh tanzen." - "Meinen sie,
daß sie ihn bis dahin gelernt haben?!?"
   
59. "Sind sie dafür, daß Pfarrer heiraten dürfen?" - "Ja, wenn sie sich lieben, schon!"
   
57. Treffen sich zwei Folterknechte: "Wieviele hast du denn so in deiner Folterkammer?" -
"Ja, so zwölf und ein paar zerquetschte."
   
55. Welchen Unterschied gibt es zwischen einem
Bordell und einem Krankenhaus?
Keinen: Beide sind pleite, wenn die Betten leer sind!
   
53. Sagte die Mutter zu ihrem Sohn, nachdem
dieser seinem Vater die Tür geöffnet hatte:
"Du sollst doch nicht immer sagen 'Es ist bloß Vati' auch wenn es bloß Vati ist!?!"
   
51. "Papa, heißt es 'schlag mich' oder 'schlag mir'?" - "Es heißt 'schlag mich', mein Sohn!"
- "Gut Papa, dann schlag mich mal das große Buch auf!"
   
49. Hast du schon mal Stevie Wonders Frau gesehen? ... Nein?... Er auch nicht!
   
47. "Haben sie noch einen Wunsch?" - "Oh ja, Herr Ober, bitte flambieren sie die Rechnung!"
   
45. "Na, Fritzchen, was möchtest du werden, wenn du groß bist?" - "Ich frisiere sehr gerne!" - "Damen oder Herren?" - "Nein, Mofas!"
   
43. Was sagt Michael Jackson zu einem Jungen, der auf seinem Schoß sitzt? "Es steckt ein guter Musiker in dir..."
   
41. Behaltet euer Tränengas!
Es gibt genug zum Heulen!
   
39. Was ist der Unterschied zwischen Toilettenpapier und Briefbomben?
Bei beiden ist die Hand im Arsch!
   
37. Der Student telegrafiert an seinen Vater: "Wo bleibt das Geld?" Vater telegrafiert an seinen Sohn zurück: "Hier!!!"
   
35. Der Gast beim Frühstück: "Das Muster
auf der Butter ist heute aber besonders
hübsch." Darauf der Ober: "Gell? Habe ich mit
meinem Kamm gemacht."
   
33. Ein Ritter reitet auf seinem Streitroß durch den Wald. Plötzlich macht es "puff" und eine gute Fee steht vor ihm. "Ja mein geliebter Ritter", spricht die gute Fee, "du hast jetzt drei Wünsche frei..." Darauf der Ritter: "Ich hätt nur einen, aber den gleich drei mal hintereinander!"
   
31. "Ihre Art, mir zu antworten und sich nicht einschüchtern zu lassen, ist mutig", sagt der Personalchef zu dem Angestellten: "Sie sind ehrlich, sie sind offen, sie sind entlassen!"
   
29. Herbert kommt mit einem blauen Auge ins Büro. Fragt sein Kollege: "Nanu, wie hast du dir das denn eingehandelt?" - "Hustend in einem Kleiderschrank!"
   
27. "Stell dir vor, 60 % aller Frauen gehen Fremd!" - "Was nützt mir das? Ich brauche Namen, Adressen, Fotos...!!!"
   
25. "Mein Verlobter hat mir zum Geburtstag ein kleines Spanferkel geschenkt!" - "Das sieht ihm ähnlich!" - "Wieso, haben sie es schon gesehen?"
   
23. Wie stellte man einst in Berlin fest, wo Osten ist? Man legte eine Banane auf die Mauer. Die Seite, von der abgebissen wurde, die war Osten!
   
21. "Mein Hausarzt hat mich schon dreimal wegen der Rechnung gemahnt." - "Dann mach ihn doch einfach mal auf seine Schweigepflicht aufmerksam!"
   
19. Ein 36-Tonner beim Zoll. Fragt der Zöllner: "Was haben sie geladen?" - "Vier Millionen Austern!" - "Sofort Aufmachen!"
   
17. Brüllt der Kapitän zum Matrosen im Ausguck:
"Schrei nicht immer 'Land in Sicht', wenn
wir noch im Hafen liegen!"
   
15. "Papa, ohne Geld kann man überhaupt nix
machen, nicht wahr?" "Doch, Schulden!"
   
13. Ein Blinder steht vor einem Fischgeschäft:
"Hi, Mädels!"
   
11. Dein Brüderchen ist aber klein!" sagt die
Nachbarin zu Paulchen. "Kein Wunder, ist ja
auch mein Halbbruder."
   
9. Alle Kinder springen im Ferienlager vom
3-Meter-Brett, nur Werner nicht. "Du traust dich wohl nicht?" wird er von Peter gefragt. "Doch, doch. Aber man muß sich doch auch mal beherschen können!"
   
7. Sagt ein Holzwurm zu seiner Freundin: "Nebenan ist eine Holzladung aus Fernost gekommen, gehen wir heute abend chinesisch essen?"
   
5. Eine Tomate zur anderen: "Boah, bin ich
Faul geworden!"
   
3. Wissen sie, was Höflichkeit in der Ehe ist? Das ist, wenn die junge Ehefrau nach dem Frühstück ihren Mann fragt: "Liebling, brauchst du mich noch, ehe ich mich anziehe?"
   
1. "Wohin des Wegs um fünf Uhr morgens, Herr Striebel?" - "Zur Predigt!" - "Was, so früh schon in die Kirche?"- "Nee, zu meiner Frau."